ubuntu

Zu welchem Paket gehört eine Datei

Written by  on Dezember 7, 2018

Wie finde ich schnell raus, zu welchem Paket eine Datei gehört?

dpkg -S $(which dig)

Ubuntu 18.10 Cosmic Cuttlefish

Written by  on Oktober 23, 2018

Ubuntu 18.10 Cosmic Cuttlefish und die IP Adresse
Ubuntu merkt sich einen DHCP Lease. Auch wenn sich die MAC Adresse (nach dem Klonen einer VM) geändert hat, bestehen die Instanzen darauf die gleiche IP Adresse zu benutzen. Was soll das denn?
Versuch den Lease zu löschen mit “> /var/lib/dhcp/dhclient.leases”. File ist leer, auf beiden Instanzen. Reboot. Beide Instanzen mit anderer MAC Adresse… wieder die gleiche IP.
Alternativ auf fixe IP Adresse umstellen:
/etc/netplan/50-cloud-init.yaml

# This file is generated from information provided by
# the datasource.  Changes to it will not persist across an instance.
# To disable cloud-init's network configuration capabilities, write a file
# /etc/cloud/cloud.cfg.d/99-disable-network-config.cfg with the following:
# network: {config: disabled}
network:
    ethernets:
        enp0s3:
            addresses: [10.0.0.151/24]
            gateway4: 10.0.0.138
            nameservers:
                    addresses: [10.0.0.110]
            dhcp4: true
    version: 2
netplan apply

Ubuntu 18.10 Cosmic Cuttlefish

Written by  on Oktober 22, 2018

Ubuntu 18.10 Cosmic Cuttlefish und die Hostname Umbenennung
Eben das neue Ubuntu aufgesetzt. In einer Virtual Box. Aber eigentlich brauch ich gleich zwei solche Maschinen. Also was liegt näher als die VM zu klonen. Geht ja einfach, sogar eine neue MAC Adresse wird generiert. Jetzt noch schnell den zweiten Server umbenannt in /etc/hostname -> reboot -> hostname ist wieder der von Maschine 1.
Suchen, googlen, setzen mit hostname command. Reboot. Und immer wieder zurück auf dem alten Hostname. Was ist da los Ubuntu?
Es finden sich erste Hinweise dass das an cloud-init liegt. Was macht das mit meinem hostname, bitteschön? Auch DHCP wird nicht frisch geholt, aber das ist eine andere Geschichte…
/var/lib/cloud/instances/3f1ebbef-73c0-49db-9207-fde1dce2b8f4/cloud-config.txt
Exakt hier kann man den hostnamen ändern. Reboot und es wurde übernommen!
Update: Einen Reboot später -> wieder der alte Hostname!
Update: Um Ubuntu zu klonen und umzubenennen muss man diesen cloud configuration service abändern:
/etc/cloud/cloud.cfg

# This will cause the set+update hostname module to not operate (if true)
preserve_hostname: true

ConsoleFramebuffer Ubuntu 15.10

Written by  on Februar 12, 2016

Gerade ein aktuelles Ubuntu 15.10 (Wily Werewolf) installiert in einer Virtualbox. Netzwerk ist per Default über NAT drin. Sehr mühsam sich auf der Shell zu bewegen mit einer sehr kleinen Auflösung.
Aber kein Problem, das kenne ich doch von früher – einfach die /boot/grub/menu.lst editieren und den Kernel Parameter vga=791 eintippen… doch was, das File gibts nicht mehr.
Was also tun?
Das File findet sich jetzt unter /etc/default/grub_default.cfg
In die Zeile “GRUB_CMDLINE_LINUX_DEFAULT” kommt der gewohnte Wert “vga=791” rein.
Abschließen mit “update-grub” – neustarten – fertig!

Änderungen am grep Befehl

Written by  on Januar 24, 2015
Ich bin kürzlich über ein Script gestolpert, dass sich nach der Umstellung von Ubuntu 12.04 auf Ubuntu 14.04 plötzlich ganz anders verhalten hat.
Sinngemäß sah der Abschnitt so aus:
echo test | grep -ir test
Was vielleicht auffällt, ist das der -r Parameter hier unnötig ist. Bisher wurde das einfach ignoriert. Aber seit einiger Zeit ist das anders, der -r  Parameter gilt jetzt auch so wie angegeben, wenn gar kein Pfad angegeben wurde. Es wird einfach rekursiv alles vom aktuellen Verzeichnis aus durchsucht.
Verhalten Alte Version:
# echo test | grep -ir test
test
Verhalten Neue Version:
> echo test | grep -ir test
.bashrc: test -r ~/.dircolors && eval "$(dircolors -b ~/.dircolors)" || eval "$(dircolors -b)"
Was ist also passiert? Und vorallem wann?
Ein Blick in das Changelog zeigt, dass das schon länger geändert wurde, aber halt erst langsam in den Distributionen angekommen ist:
* Noteworthy changes in release 2.11 (2012-03-02) [stable]
...
** New features

 If no file operand is given, and a command-line -r or equivalent
 option is given, grep now searches the working directory. Formerly
 grep ignored the -r and searched standard input nonrecursively.
 An -r found in GREP_OPTIONS does not have this new effect.
...

Tastaturbelegung Ubuntu

Written by  on Januar 10, 2015

Direkt nach der Installation verwendet Ubuntu eine englische Tastaturbelegung.

Um die Tastaturbelegung zu ändern verwendet man diesen Befehl:

dpkg-reconfigure keyboard-configuration