802.11w

Written by  on Januar 13, 2018 

Bei 802.11w handelt es sich um eine Sicherheitserweiterung für Management Frames. Es soll ein DoS Angriff auf die Clients im WLAN Netz verhindert werden. Dazu schickt der Access Point ein spezielles Paket, auf dass der Client entsprechend antworten muss. Kann er nicht relativ schnell antworten (im ms Bereich) wird die Verbindung getrennt, weil es sich vermutlich um einen Angreifer handelt der die MAC Adresse des Client gefälscht hat. Unterstützt der Client aber einfach kein 802.11w, wird die Verbindung ebenfalls getrennt. Abhilfe schafft nur, die Management Frame Protection abzuschalten oder auf Optional zu stellen.

Konkret ist das notwendig, wenn man ein Samsung Galaxy S5 Mini als Client mit der A1 WLAN Box VV2220 verbinden möchte.
Quelle

Category : Allgemein

Tags :

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.