Reisetagebuch

Written by  on Juni 22, 2018 

15.06.2018 Bergdoktor

Fahrt nach Ellmau, denn da ist das Bergdoktor-Haus. Das kann man unter anderem am Freitag Vormittag besichtigen. Zu sehen gibt es vier Räume, die halt auch im Fernsehen zu sehen waren. Und man kann ein Foto mit einem Pappaufsteller vom Bergdoktor machen.

Wir schauen uns auch an wo die Hartkaiserbahn hinführt. Aber statt damit zu fahren, gehen wir zu Fuß. Von der Talstation auf 820 Meter Seehöhe auf den Gipfel mit 1555 Meter Seehöhe. Reine Gehzeit gute zwei Stunden hinauf. Plus ein ausgiebiger Halt auf der Rübezahlalm. Am Gipfel ist noch ein Aussichtsturm, damit man noch etwas höher hinaufkommt.

Am vorletzten Tag lässt sich schon ein Hauch von Bergwanderung erahnen.
Er: Gemütlicher Spaziergang auf den Berg.
Sie: Ohne Sauerstoff auf den Mount Everest.
Abendessen: Grillabend mit Würstel, Bauchfleisch, Ripperl, Čevapčići, Salaten und Saucen. Punschkuchen als Nachspeise.

Category : Allgemein

Tags :

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.