HTTP Header

Written by  on Mai 3, 2012 

Beim Testen von Webservern oder PHP-Scripts die die HTTP-Header auswerten sollen, hab ich bisher noch keine zufriedenstellende Lösung gefunden.
– Ein erster Ansatz war es Telnet zu verwenden, was sich als äusserst Mühsam herausstellt.
– Bald darauf landet man bei der Firefox Extension "Tamper Data" mit der sich die Header-Daten Manipulieren lassen. Da aber für jeden Request wieder angefragt wird, ob überhaupt Daten geändert werden sollen, und bei jedem Request wieder vergessen wird
– Noch eine Möglichkeit sind Curl-Aufrufe. Diese bieten sich für Scripte und automatische Verarbeitung an – sind aber ansonsten genau so mühsam.
– Eine geniale Lösung ohne Plugins stellt Opera mit Opera Dragonfly zur Verfügung:

Starten von Dragonfly

Auswählen von Netzwerk -> "Anfrage Starten"

Voll automatisch lassen sich Requests wiederholen. Alle Header lassen sich überschreiben. Und der Browser merkt sich, was als letztes Aufgerufen wurde. Eigentlich alles was man sich wünscht, nachdem man bisher mit den anderen Lösungen gelebt hat.

Category : Allgemein

Tags :

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.