Das Prinzip des abnehmenden Grenznutzens

Written by  on September 2, 2010 

Worum es dabei geht, ist gar nicht kompliziert: Wenn mehr von etwas da ist, wächst der Nutzen davon nicht unbedingt an. Für jemanden der mit 500,00 Euro auskommen muss, sind 100,00 Euro zusätzlich eine Menge Geld. Für jemanden der 10.000,00 Euro verdient sind die 100,00 Euro aber fast nichts und bringen kaum zusätzlichen Nutzen.
Aber es geht nicht nur ums Geld – sollte etwa jemand kurz vorm Verhungern stehen und eine Pizza erhalten, so ist das erste Stück davon für ihn das nützlichste. Spätestens nach der Pizza ist er satt und auch eine zweite oder dritte Pizza bringen keinen zusätzlichen Nutzen mehr.

Eine nähere Erklärung und weiter Prinzipien finden sich etwa unter Das Prinzip des abnehmenden Grenznutzen

Category : Allgemein

Tags :

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.