zitat

Zitat des Tages

Written by  on Februar 15, 2021

Im Grunde, erkannte sie, stimmt es gar nicht, dass man als Mensch freie Entscheidungen trifft. Wenn es um wichtige Dinge geht, dann wählt man nicht “frei”, sondern man wählt die Option, die man für die bessere hält – und das Problem ist, dass man das meistens nicht weiß. Also entscheidet man eigentlich nicht, sondern man rät, und das mit mehr oder weniger Glück

Andreas Eschbach, NSA

Zitat es Tages

Written by  on Februar 14, 2021

Eine Frau konnte jederzeit Hosen anziehen, ohne dass es jemand seltsam fand, ein Mann dagegen, der einen Rock anzog, machte sich nicht nur zum allgemeinen Gespött, sondern fand sich mit großer Wahrscheinlichkeit kurz darauf in staatlichem Gewahrsam wieder. Die Positionen der Geschlechter waren nicht symmetrisch.

Andreas Eschbach, NSA

Zitat des Tages

Written by  on Februar 10, 2021

Hierin können wir auch den Grund erahnen, warum Programmieren eine spezifisch weibliche Tätigkeit ist, schrieb sie weiter. Die Frau deren naturgegebene Aufgabe die Sorge für die Familie ist, muss hierzu eine Vielzahl von sich immer wiederholenden Arbeiten verrichten, und je besseres ihr gelingt, diese in zweckdienlicher Weise zu organisieren, desto mehr erleichtert sie sich den Alltag. Daher ist jede Hausfrau und Familienmutter von Natur aus eine Programmiererin, sie weiß es meist nur nicht, denn es ist nicht ein Komputer, den sie Programmiert, vielmehr programmiert sie sich selbst.

Andreas Eschbach, NSA

Zitat des Tages

Written by  on Februar 9, 2021

War sie nervös? Ja, sie war nervös. Doch er würde ihr nichts tun, oder? Würde die Situation nicht ausnützen und zudringlich werden? Und selbst wenn …
Ein eigenartiges Ziehen in ihrem Bauch begleitete ihre überraschende Erkenntnis, dass sie gar nicths dagegen gehabt hätte, wenn er zudringlich geworden wäre.

Andreas Eschbach, NSA

Zitat des Tages

Written by  on Februar 8, 2021

Ach, weißt du, wahrscheinlich ist das einfach eine Frage der Vorurteile. Männer können im Prinzip ja auch Geschirr spülen und kochen und Kinder wickeln, aber sie tun es nicht. Warum? Weil sie fürchten, ihre Männlichkeit einzubüßen, wenn sie etwas tun, das als typisch weiblich gilt.

Andreas Eschbach, NSA

Zitat des Tages

Written by  on Januar 14, 2021

Jetzt ist es Amtlich – noch schlechter kann die Breitbandversorgung gar nicht sein:

Angesprochen auf die Zufriedenheit der Gemeinden mit der Internet-Verbindung sagte Köstinger: „Es kann nur besser werden.“

Futurezone: Breitbandausbau: „Österreich hat Sprung nach vorne gemacht“
Auch wird dort auf den Breitbandatlas hingewiesen.
Die Erklärung, warum so wenig Glasfaser genutzt wird ist zumindest fragwürdig.

In Österreich würden viele Menschen das vorhandene Glasfaser-Angebot nicht nutzen und stattdessen auf billigere Anschlüsse setzen und demnach nur niedrigere Internet-Geschwindigkeiten erhalten.

Das macht den Eindruck, dass Glasfaser teuer und LTE billig sein muss.
Glasfaser, Beispiel vom regionalen Anbieter speeding.at

 50 Mbit Up- und Download -> EUR 32,90 inkl. MWst.
100 Mbit Up- und Download -> EUR 35,90 inkl. MWst.
200 Mbit Up- und Download -> EUR 49,90 inkl. MWst.

vs. LTE vom Marktführer A1 (Auszug)

 10 Mbit Up- und 40 Mbit Download -> 39,90 inkl. MWst.
 30 Mbit Up- und 300 Mbit Download -> 59,90 inkl. MWst. # Und kommt vom Uplink her noch nicht ans kleine Glasfaser Paket heran.
 50 Mbit Up- und 300 Mbit Download -> 69,90 inkl. MWst. # 5G Tarif ... wir kommen auf den Upload des kleinsten Paketes
 70 Mbit Up- und 500 Mbit Download -> 109,90 ... 

Und ja, es gibt günstigere Anbieter für LTE, aber dafür mit wenig Upload.

Zitat des Tages

Written by  on Dezember 30, 2020

Und Ihr, Herr Wirt, was steht Ihr herum? Ich habe Bier bestellt. Und wenn ich Bier bestelle, dann habt ihr so lange neues zu bringen, bis ich nach Wasser rufe.

Andrzej Sapkowski, Das Ewige Feuer, Tolkiens Geschöpfe

Zitat des Tages

Written by  on Dezember 28, 2020

Ethelred schaute ihn missbilligend an, sagte aber nichts dazu. Stattdessen fuhr er fort: “Und zweitens, weil ich meiner Frau versprochen habe, dass ich Ragna nicht in eine Ehe zwingen werde.”
Wystan lachte, so von Mann zu Mann. “Mein Herr König, ein Versprechen, das man einer Frau gibt …”
“Du weißt nicht viel über die Ehe, nicht wahr, Bischof?”

Ken Follett, Kingsbridge, Der Morgen einer neuen Zeit

Zitat des Tages

Written by  on Dezember 26, 2020

Meganthryth hatte das mitgehört, und nun fragte sie Wiglem: “Wir werden heiraten?”
“Schauen wir mal”, antwortete Wiglem ausweichend.

Ken Follett, Kingsbridge, Der Morgen einer neuen Zeit

Zitat des Tages

Written by  on Dezember 25, 2020

Du hast dir das ja schon genau überlegt.
Ich hab viel Zeit zum Nachdenken. Schließlich habe ich keine Frau.

Ken Follett, Kingsbridge, Der Morgen einer neuen Zeit